Fr, 28. Mai 2010 19:30, Evang. Markuskirche, 53332 Bornheim-Hemmerich, Rösberger Str. 33 Vortrag: Die dreifache Göttin in der keltischen Kultur und heute Zu keltischer Zeit spielte die regelmäßige Wiederkehr natürlicher Vorgänge eine große Rolle. Das Jahr, der Tag und das Leben waren in Phasen gegliedert, die dem Menschen ein Lebensgefühl der Geborgenheit in ständigem Wandel geben konnten. Solche Phasen wurden der großen Göttin zugeordnet. Märchen, Farben, Bäume und Riten drücken diese Gestalt der Göttin aus. Sie lassen sich als Dreigestalt in Phänomenen wiederfinden, die in erstaunlichem Maße auch heute unser Leben beeinflussen. Wir erfahren auch, warum Schneewittchens Stiefmutter eifersüchtig auf sie war und warum der Storch die Kinder bringt. Der Vortrag eröffnet eine neue Sichtweise auf geistesgeschichtliche Zusammenhänge von vorchristlicher Zeit bis jetzt. Bei genauerer Betrachtung geben uns die alten Bilder Hilfe zur praktischen Lebensbewältigung in der Gegenwart. Beitrag: ca. 9 € Anmeldung und Info: Werkstatt der Verwandlung, Tel. 02227-1732
Di, 28. September 2010 19:30 Uhr 50374 Erftstadt- Lechenich Vortrag: Schwingung und Gesundheit Alles Leben existiert in Rhythmen. Von den Sternen bis zur Zelle pulsiert es. Alle Organe des Menschen leben in jeweils eigenen und zugleich aneinander angepassten Schwingungen. Die moderne Zivilisation dagegen hat Maschinen geschaffen, welche gleichförmige Takte haben. Der Mensch der Gegenwart lebt  also im Spannungsfeld zwischen lebendigem Rhythmus und mechanischem Gleichmaß, ständig auf der Suche nach Ausgleich. Wo dieses Gleichgewicht nicht mehr gegeben ist, entwickeln sich Krankheiten, deren Ursachen wir oft nicht auf Anhieb sehen. Auf welche Weise kann der bewusste Blick auf die Rhythmen im Leben unsere Gesundheit verbessern ? Bei: Farben Hatting, Bonner Ring 25 Beitrag: 8,00 € Information und Anmeldung bei: Horst Neumann, unke@web.de Tel. 02235 - 72344 Di, 5. Oktober 2010 19:30 Uhr 50374 Erftstadt- Lechenich Vortrag: Vom Wesen der Heilkräfte – wie geschieht Heilung? Es gibt Vieles, was uns heilsam ist oder was wir ein Heilmittel nennen. Was jedoch der Eine für ein Heilmittel hält, ist für einen Anderen womög lich Hum bug. Was ist die Grundlage für Heilung? Wie geschieht Heilung? Wann brau che ich Pillen, wann eine liebevolle Hand? Warum gibt es so viele verschie dene Heilweisen, die jede bei irgendwem und irgendwann Erfolg zeigen? Wer krank ist, sucht Wege zur Heilung. Oft werden dann Ratschläge erteilt, Empfehlungen zu Therapien ausgesprochen von Menschen, die selbst auf die eine oder andere Weise gesund geworden sind. Wie kann ich selber aus dieser Vielfalt heraus entscheiden, was für mich persönlich der geeignete Weg ist? Welche Kriterien gibt es, um eine passende Therapie auszuwählen? Gesundheit ist die Einheit von Körper, Seele und Geist. Was verstehen wir darunter? Welche Wege gibt es, im Alltag, auch vorsorgend, diese Einheit zu pflegen und zu stärken? Bei: Farben Hatting, Bonner Ring 25 Beitrag: 8,00 € Information und Anmeldung bei: Horst Neumann, unke@web.de Tel. 02235 - 72344
Vorträge und Exkursionen zu anderen Themen 2010
andere Themen