Kleinstlebewesen (Mikroorganismen) sind die ältesten Lebewesen auf unserer Erde. Alle Lebensräume sind gesunderweise von einer Vielfalt von Bakterien bewohnt und wir kennen erst einen kleinen Teil von ihnen. Durch die Zerstörung unserer Umwelt ist oft auch die Bakterienflora gestört. In Japan wurde vor einiger Zeit entdeckt, dass eine bestimmte Mischung von Bakterienstämmen heilsam auf den Lebensraum wirkt, in dem sie ausgebracht wird, insbesondere im Boden. Diese Mischung heißt Effektive Mikroorganismen und ist inzwischen auch in Europa bekannt. Dr. Anne Katharina Zschocke entwickelte zusammen mit dem Landwirtschaftsmeister Adolf Daenecke die ersten Seminare zu Effektiven Mikroorganismen in Europa. Alles Weitere darüber finden Sie in den Büchern. Beratung zu Effektiven Mikroorganismen und ihrer Anwendung erhalten Sie bei Marie-Therese Esser in der Klosterstraße 30 A in 50374 Erftstadt-Lechenich, Telefon 02235-5284             Informationsblatt zu Effektiven Mikroorganismen
Mikro- organismen
Informationen und weitere Veranstaltungen finden Sie hier: www.Darmbakterien-Buch.de
Samstag, 18. März 2017 10-17 Uhr  83071 Stephanskirchen Seminar: „Natürlich heilen mit Bakterien“ Bakterien wurden bisher mit Krankheiten in Verbindung gebracht. In Wahrheit gibt es ohne sie keine Gesundheit. Der Kontakt der Einzeller in und auf uns mit den Gewebezellen ist differenziert und lebensnotwendig. Bei den meisten Menschen fehlt die Bakterienvielfalt oder deren Miteinander ist gestört. Man führt inzwischen zahlreiche bislang kaum zu behandelnden Erkrankungen auf Störungen zwischen den Bakterien und dem Körper zurück. Durch Wiederherstellen dieses subtilen Zusammenspiels mit den Bakterien lassen sie sich heilen. Beitrag: 68 € Chiemgau Akademie, Högeringer Str. 25  in Högering Anmeldung erforderlich unter: akademie@em-chiemgau.de oder Tel. 08036-303150  
Montag, 27. März 2017 19 Uhr   50667 Köln Vortrag: „Natürlich heilen mit Bakterien“   Ort: Remagen Licht und Raum, Neumarkt 35-37, Einlass ab 18.30 Uhr Beitrag: 20 € (incl. Getränken und kleinem Imbiß) Anmeldung erbeten unter: h.remagen@remagenlicht.de
Freitag, 7. April 2017 20 Uhr  53913 Swistal Lesung und Gespräch: „Natürlich heilen mit Bakterien“ Mit Büchertisch und Signierstunde Kreaforum – Das Kulturhaus in Morenhoven, Eichenstraße 3/ Vivatsgasse Kartenvorverkauf unter www.kreaforum.de
Dienstag, 21. Februar 2017 20 Uhr bis circa 22 Uhr  73087 Bad Boll Vortrag und Gespräch : „Geheimnisvolle Konferenz unter Tage – Wie Pflanzen und Bodenorganismen für gesundes Leben kommunizieren“ Ort: WALA Heilmittel, Dorfstrasse 1 in Eckwälden Einlass: 19.30 Uhr Eine WALA-Kulturinitiative. Anmeldung bei Andrea Seitz Tel. 07164/930-248 oder andrea.seitz@wala.de
Freitag, 25. August 18 Uhr  bis Sonntag, 27. August 2017 14 Uhr 7050 Arosa / Schweiz Seminarwochenende  „Natürlich heilen mit Bakterien und die Effektiven Mikroorganismen“ In der erholsamen Bündener Bergwelt lernen Sie alles, was man braucht, um mit Bakterien zu heilen. Die Seminarthemen umfassen: Die Bedeutung der Bakterien für den Menschen: neue Forschungserkenntnisse; Das Mikrobiom als Bakterienorgan im Körper, wie es entsteht, was es fördert und was es beeinträchtigt; Die Bedeutung der Bakterien für Stoffwechsel, Immunsystem, Haut, Nerven und Psyche; Neue Aspekte für die Hygiene; Worin besteht eine gesunde und mikrobiomffreundliche Ernährung; Bakterien als Medizin: wie man sie praktisch beim Menschen (und auch bei Tieren) innerlich und äußerlich einsetzt. Mythos und Fakten über „Probiotika“. Die wichtigsten Elemente der Mikrobiomtherapie; praktische Anwendung der Effektiven Mikroorganismen. Ort, Info und Anmeldung: Arosa Kulm-Hotel, www.arosakulm.ch Telefon +41 (0) 81 3788888 Details unter: http://www.arosakulm.ch/arrangements
Donnerstag, 22. Juni 2017 19.00 Uhr    A- 5091 Unken Vortrag: „Arm in Arm mit meinem Darm. Darmbakterien als Schlüssel zur Gesundheit“ Wir tragen im Körper ein Organ, das erst vor Kurzem entdeckt wurde: das überwiegend aus Bakterien bestehende „Mikrobiom“, dessen größte Dichte sich im Darm befindet. Diese Entdeckung revolutioniert das bisherige Menschenbild völlig. Statt „Krankheitserreger“, für die man sie 120 Jahre lang hielt, und als die sie bekämpft werden, sind Bakterien in Wirklichkeit die Grundlage für jede Gesundheit. Die Gemeinschaft der Einzeller bildet sogar die Voraussetzung für unser Leben und auch für die Fruchtbarkeit eines Paares. Im Kontakt mit Körperzellen lassen Bakterien zum Beispiel bereits vorgeburtlich und danach lebenslang die Körperzellen reifen. Sie prägen das Immunsystem, verdauen die Nahrung, halten das Nervensystem in Gang und den Menschen im Gleichgewicht. Störungen und Mängel im Mikrobiom führen zu Krankheiten wie Allergien, Unverträglichkeiten, Reizdarm, Entzündungen, Hautkrankheiten, Diabetes, psychischen Störungen und vielem mehr. Ein bewußter und heilsamer Umgang mit Bakterien kann auf einfache und erstaunliche Weise Gesundheit herbeiführen. Eröffnungsvortrag „Heilsame Tage 2017“ in der Akademie für traditionelle europäische Heilkunde. Ort: Altes Zollhaus am Steinpass, Niederland 112 Anfahrt: Von Salzburg oder von der Autobahn kommend (Ausfahrt Siegsdorf) direkt an der Bayrischen Grenze beim früheren Grenzübergang. Beitrag siehe: www.teh.at
Samstag, 24. Juni 2017 9.30 bis 12.30 Uhr  A- 5091 Unken Seminar: „Natürlich heilen mit Bakterien“ Das Mikrobiom als Bakterienorgan im Körper: wie es entsteht, was es fördert und was es beeinträchtigt. Das Seminar nimmt die Zuhörer mit in die Arbeit der Bakterien für Verdauung, Immunsystem, Haut, Nerven und Psyche. Auch zeigt es, wie man Bakterien als Medizin praktisch beim Menschen innerlich und äußerlich einsetzt und auch wie eine mikrobiomfreundliche Ernährung ausschaut. Weitere Grundelemente der Mikrobiomtherapie und praktische Anwendung der Effektiven Mikroorganismen werden ebenfalls besprochen.   Das Seminar setzt den Eröffnungsvortrag oder entspr. Kenntnisse aus dem Buch „Darmbakterien als Schlüssel zur Gesundheit" voraus.   „Heilsame Tage 2017“ in der Akademie für traditionelle europäische Heilkunde.  Altes Zollhaus am Steinpass, Niederland 112 Anfahrt: Von Salzburg oder von der Autobahn kommend (Ausfahrt Siegsdorf) direkt an der Bayrischen Grenze beim früheren Grenzübergang. Beitrag siehe: www.teh.at Anmeldung erforderlich unter:  zirbe@teh.at  oder Telefon +43(0)664 886 780 05 (dienstags bis freitags von 9.00 - 14.00 Uhr). Die Plätze sind begrenzt und mit der Überweisung ist der Platz reserviert.
Samstag, 9.September 2017 9-12 Uhr  53347 Alfter Vortrag: "Darmbakterien als Schlüssel zur Gesundheit" im Rahmen des Frauenfrühstücks Ort: Katholisches Pfarrzentrum St. Lambert, Adolphsgasse 7 Anmeldung unter: www.bildungsveranstaltungen.de
Sonntag, 10.September 2017 53909 Oberelvenich Beratung und Begegnung Von 11-12 Uhr und 15-16 Uhr finden Sie mich am EM – Infostand von Marie-Therese Esser auf dem Hoffest von Haus Bollheim (11-18 Uhr) Info und Anfahrt: www.bollheim.de
Samstag, 10. Juni 2017 14 Uhr     19376 Siggelkow Lesung und Gespräch: „Natürlich heilen mit Bakterien“ Im Rahmen des Erdbeerfestes (12-18 Uhr) Ort: TriaTerra-Hof, Fritz Reuter Straße 20, Groß Pankow Eintritt frei Info: Tel. 038724-20192  www.triaterra.de
Samstag, 28. Oktober 2017 14 – 18 Uhr   76530 Baden-Baden Seminar: Natürlich heilen mit Bakterien Um das Wissen zum Mikrobiom therapeutisch erfolgreich einzusetzen ist es wichtig, das Miteinander von Bakterien mit Körperzellen, ihre Wechselwirkungen und medizinischen Folgen zu kennen. Vernetzt zu einem funktionellen Organ reagiert das Mikrobiom ganzheitlich auf Reize. Daraus folgt, daß zur Mikrobiomtherapie ein Bild des Menschen als Ganzes gehört. Er steht immer in einem Fließgleichgewicht mit Bakterienaufnahme und -abgabe. Gesund sind Vielfalt, Fülle und Dynamik der Bakterien und ihre kommunikative Ordnung. Was seine Eigenschaften und das Gleichgewicht des Mikrobioms zu sehr schwächt führt zu den bekannten Mikrobiomerkrankungen. Ihr Wiederherstellen mit Hilfe von Bakterien kann sie erfahrungsgemäß heilen. Wie Mikrobiomtherapie gestaltet wird, welche Ebenen zu beachten sind, was dazugehört und wie sie praktisch am Beispiel der Effektiven Mikroorganismen durchgeführt wird, wird so erklärt, daß sie in der Praxis von jedem Teilnehmenden praktiziert werden kann. Ort: Kongresshaus Baden-Baden, Augustaplatz 10, Sitzungsraum 6 im 2.OG Im Rahmen der Medizinischen Woche 2017 „Der Blick aufs Ganze" www.medwoche.de Anmeldung erforderlich z.B. unter: www.medwoche.de/ticketbuchung.htm