Kleinstlebewesen (Mikroorganismen) sind die ältesten Lebewesen auf unserer Erde. Alle Lebensräume sind gesunderweise von einer Vielfalt von Bakterien bewohnt und wir kennen erst einen kleinen Teil von ihnen. Durch die Zerstörung unserer Umwelt ist oft auch die Bakterienflora gestört. In Japan wurde vor einiger Zeit entdeckt, dass eine bestimmte Mischung von Bakterienstämmen heilsam auf den Lebensraum wirkt, in dem sie ausgebracht wird, insbesondere im Boden. Diese Mischung heißt Effektive Mikroorganismen und ist inzwischen auch in Europa bekannt. Dr. Anne Katharina Zschocke entwickelte zusammen mit dem Landwirtschaftsmeister Adolf Daenecke die ersten Seminare zu Effektiven Mikroorganismen in Europa. Alles Weitere darüber finden Sie in den Büchern. Beratung zu Effektiven Mikroorganismen und ihrer Anwendung erhalten Sie bei Marie-Therese Esser in der Klosterstraße 30 A in 50374 Erftstadt-Lechenich, Telefon 02235-5284             Informationsblatt zu Effektiven Mikroorganismen
Mikro- organismen Veranstaltungen Text zum Thema Impressum Persönliches Bäume Wasser Mikroorganismen Nahrung Matronen Kakushöhle Musik Andere Themen Bücher Radio Terminkalender Links
Presse
Informationen und weitere Veranstaltungen finden Sie hier: www.Darmbakterien-Buch.de
Dienstag, den 5. April 2016 20:00 Uhr 53913 Swistal-Mornehoven Vortrag: „Arm in Arm mit Deinem Darm. Darmbakterien als Schlüssel zur Gesundheit.“ Mit Büchertisch und Signierstunde Kreaforum – Das Kulturhaus  Eichenstraße 3 / Vivatsgasse www.kreaforum.de   Samstag, den 9. April 2016 9.00-12.30 Uhr Wetzlar/Hessen Seminar: „Darmbakterien als Schlüssel zur Gesundheit” Info und Anmeldung: Borreliose und FSME Bund Deutschland e.V. Postfach 1205, 64834 Münster www.Borreliose-Bund.de
Dienstag, den 28. Juni 2016 19 Uhr    53881 Euskirchen-Kuchenheim Arm in Arm mit meinem Darm Eingemachtes als Schlüssel zur Gesundheit – Vortrag und Gespräch Dass der Garten der Gesundheit auf vielfältige Weise gut tut ist allgemein bekannt. Jetzt gibt es einen ganz neuen Zusammenhang zu entdecken: Die Mikroorganismen, die sich im Eingemachten finden, fördern die Gesundheit! Die Ärztin und Naturkundlerin Dr. Anne Katharina Zschocke aus Tondorf erläutert, dass die Mikroorganismen, die wir früher ganz selbstverständlich durch Eingemachtes zu uns nahmen, für die Darmgesundheit, das Immunsystem und das Wohlbefinden von Körper und Seele eine große und völlig unterschätzte Rolle spielen. Die Tatsache, dass wir heute weniger selbst eingemachte Gartenfrüchte essen, könnte mit ein Grund für die Zunahme von Zivilisationskrankheiten sein. Dr. Anne Katharina Zschocke ist weltweit als Fachreferentin gefragt, wenn es um die Welt der Bakterien geht. Sie erklärt in dem Buch „Darmbakterien als Schlüssel zur Gesundheit“ die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse rund um die bakterielle Darmbesiedlung in allgemeinverständlicher Art und erläutert neue, selbst in der wissenschaftlichen Welt noch unbekannte Sichtweisen und Zusammenhänge. Am 28.6. spricht Frau Dr. Zschocke im LVR-Industriemuseum im Rahmen der Ausstellung „Stadt – Land –Garten“ über die neuesten Erkenntnisse, erläutert den Besucher die Bedeutung für die Gesundheit, und beantwortet Fragen dazu. In der Ausstellung ist unter anderem eine Installation mit 210 Einmachgläsern zu sehen – von Bohnen, Kürbis, Erdbeeren, Kirschen bis hin zu Mirabellen – alles ist vertreten. Das Museum bietet für Interessierte um 18 Uhr eine Führung durch die Sonderausstellung zur Kulturgeschichte des Nutzgartens an. Ort: LVR-Industriemuseum, Carl-Koenen-Str. 25b in Kuchenheim Eintritt: 5 € Anreisehinweise finden Sie hier
Samstag, 6. August 2016 9 Uhr,  6870 Bezau Vortrag „Frieden mit den Bakterien und die Selbstregulation des Organismus“ Sonntag, 7. August 2016 9 Uhr,  6870 Bezau Vortrag „Heilimpulse mit Effektiven Mikroorganismen ins Mikrobiom“ anschließend Podiumsgespräch Im Kongress: Summerschool zur Ganzheitsmedizin 2016 Info und Anmeldung: ÖGZH, 6900 Bregenz, Anmeldung und Programm: dr.i.simma@aon.at Ort: Gemeindesaal, 6870 Bezau, Bregenzerwald, Österreich
Veranstaltungen